Vertrau dem Programm – auch wenn die Waage spinnt!

Ich weiß nicht, wie es Euch so geht. Aber für mich muss es in Sachen abnehmen nicht für einfach, lecker und ohne Hunger gehen, sondern vor Allem SCHNELL!

Ich bin dabei auch so ungeduldig, dass ich nicht wie empfohlen einmal die Woche auf den Wiegetag warte. Ich wiege mich jeden Tag. 

In den ersten 4 Wochen meiner Abnahme war das auch eine tolle Motivation. Ich hab wirklich jeden Tag abgenommen! Immer so 100-200 Gramm. Ein so positives, direktes Feedback auf meine Bemühungen bestätigt, bestärkt und beflügelt. 

Aber als ehemaliger Weight Watchers Coach, der hunderte Teilnehmer bei der Abnahme begleitet hat, hätte ich es eigentlich besser wissen müssen. 

Denn irgendwann kommt der Tag, an dem die Abnahme ganz plötzlich nicht mehr so vorausschaubar klappt, wie ein Uhrwerk. Heute wenig gegessen – morgen abgenommen, heute voll über die Stränge geschlagen und morgen zugenommen? So funktioniert unser Körper schlicht und einfach nicht! 

Gewicht auf der Waage ist nämlich relativ. Bei einer Abnahme verlieren wir Fett (juhuuu), Muskelmasse (oh, nein!) und – gerade am Anfang der Abnahme: Wasser. 
Was da genau biochemisch in unserem Körper abgeht, ist etwas kompliziert. Wenn ich mal keine Ahnung habe, über welches Thema ich als nächstes schreiben soll, male ich Euch mal eine Zelle auf und erkläre hier Osmose und die Natrium-Kalium Pumpe  😛

Aber was Ihr wissen müsst: tägliche Gewichtsschwankungen – also hohe Abnahmen und auch hohe Zunahmen – sind NICHT FETT. Und auch keine Muskelmasse. Sondern Wasser! In der Ernährungswissenschaft spricht man bei der Ernährung immer von einen “relevanten Zeitraum von 2 Wochen”. Alles dazwischen ist kurzfristig und nicht relevant! 

Aber trotzdem 🙁

Wie Kacke ist das, wenn man abnimmt und abnimmt und dann plötzlich nicht mehr abnimmt oder sogar zunimmt? Das drückt die Stimmung, das in unmotivierend. 

Und plötzlich hinterfrage ich das ganze Programm: warum mache ich das überhaupt? Bringt doch sowieso nichts! Blöde Diät! Heute hab ich keine Lust – heute zähle ich keine Punkte. Und – hier spreche ich aus Erfahrung – ganz viele Abnahmewillige hören an so einem Punkt einfach auf mit der Abnahme. 

In so einem Fall hat mir der Austausch bei den Weight Watchers Treffen immer geholfen. An der Waage hat mich mein Coach oft ganz schnell wieder auf den Boden der Tatsachen gebracht. Meistens nur, indem sie gesagt hat “ooooch, das ist total normal! Einfach weiter machen! Nächste Woche ist die Abnahme dann wieder gut!”

Und was soll ich sagen? Normalerweise hat sie da Recht behalten!!!!

Als ich dann selbst Weight Watchers Coach war, habe ich bei Gewichtsstillständen immer eine kleine Liste von Fragen gestellt: 

1) haben Sie sich in der letzten Woche an die Points gehalten? Also so ehrlich? Und haben Sie auch alles aufgeschrieben? (ich merke gerade, über “Gummi-Points” muss ich auch mal einen Erfahrungsbericht schreiben 😛 )

Wenn ja: 

2) könnten Sie Hormonschwankungen gehabt haben? (Periode oder kurz davor? Menopause oder Ähnliches)

3) waren Sie letzte Woche krank? (kleiner Schnupfen? keine Abnahme! Nicht wissenschaftlich belegt, aber in 7 Jahren als Weight Watchers Coach habe ich bei dieser Frage IMMER recht behalten 😉 )

4) haben Sie in der letzten Woche angefangen (jede Menge) Sport zu machen? (und wieder: nicht wissenschaftlich belegt, aber bei vielen vielen meiner Weight Watchers Teilnehmern so erlebt)

5) hatten Sie in der letzten Woche häufig Hunger? (auch hier spricht meine Erfahrung als Coach: nicht gut geplante Wochen führen zu Hunger, Unzufriedenheit und am Ende der Woche nicht zu einer Abnahme. Ich mach demnächst auch mal einen Blogartikel darüber, welche Vorteile “Planen” bei der Abnahme so alles hat) 

Und meistens wurde mir entweder auf die erste Frage mit “öhm, äh, also, äh, nein” oder auf einer der 4 anderen Fragen mit “ja” geantwortet. 

Dann war meine Antwort: “Keine Sorge! Halten Sie sich nächste Woche schön fleißig an Ihre Points und Sie werden sehen: nächste Woche ist die Abnahme wieder super!”

Und jetzt ratet mal: ICH HABE (fast) IMMER RECHT BEHALTEN!!!! 

Ja, sogar bei mir selbst. Nach 6 Wochen TOLLER Abnahme hab ich nämlich plötzlich gar nichts mehr abgenommen. 500 g hoch, 400 g runter, 800 g hoch, 300 g runter (ich hatte ja schon erwähnt,  ich wiege mich täglich…). Das ging 3 Wochen lang so. Das hat echt keinen Spaß gemacht. Und ganz ehrlich – wenn ich ganz alleine und zum ersten Mal Weight Watchers ausprobiert hätte – ich hätte vor lauter Frust echt hingeschmissen. Ich hab mir jeden Tag laut sagen müssen: “Barbara, das ist total normal! Du weißt: wenn du dich an deine Punkte hältst, funktioniert Weight Watchers. Bleib am Ball! Vertrau dem Programm! Gib nicht auf, du willst doch im Sommer einen Bikini anziehen!” Ok, das mit dem Bikini war jetzt gelogen 😀 . Die Zeiten sind leider endgültig vorbei mit all den Beulen und Dehnungsstreifen an meinem Körper. Aber man wird ja wohl träumen dürfen 🙂 

Und was soll ich sagen? Ich muss wohl einen kleinen, aber hartnäckigen Infekt im Darm gehabt haben. Oder Hormonschwankungen. Oder beides oder erst das eine und dann das andere. Aber nach 3 Wochen Gewichtsstillstand habe ich zack bumm 1,7 Kilo auf einmal runter gehabt! 

Na also! Geht doch! 

Also, Ladies und Gentlemen! Dranbleiben! Nicht aufgeben! Schön in den Punkten bleiben! Und Genießen nicht vergessen! Dann klappt das auch mit der Abnahme. Und wenn nicht diese, dann in der nächsten Woche! 🙂 🙂 🙂 

PS: für alle, die sich wegen all meiner Inspiration jetzt auch bei Weight Watchers anmelden wollen… wenn Ihr Euch über diesen Link anmeldet, bekommt Ihr einen Monat gratis (und ich auch 😀 – ist also Werbung…) : Weight Watchers selbst ausprobieren!